Vereinsgeschichte


1989 - Vereinsgründung
Der Volleyballverein Emden (VVE) wurde am 17.03.1989 gegründet. Die 12 Gründungsmitglieder (Wilhelm Janßen, Horst Janssen, Helga Janssen, Marianne Janssen, Klaus Janssen, Lambertus Hartema, Ute Ihnken, Traudchen Rebnau, Monika Rebnau, Ulf Reibe, Eric Stomberg, Herinz Wübbena) waren vorher beim Emder Turnverein in der Volleyballsparte aktiv. Ziele des Vereins: Volleyball populär machen, Punktspiele auf Landesebene, Jugendarbeit. 

1990 – 1. VVE-Cup
Im Jahr 1990 erreichte der VVE eine dreistellige Mitgliederzahl. In diesem Jahr wurde der VVE-Cup „geboren“. Bei der Premiere waren 38 Teams am Start. In den ersten Jahren konnten die Anmeldezahlen immer wieder gesteigert werden. Es wurde in drei Hallen (Herrentor, Hinte und BBS II) auf insgesamt 10 Feldern gepritscht und gebaggert. Diese große logistische Herausforderung wurde vom Vorbereitungsteam unter der Leitung von Horst Janssen und Eric Stomberg akribisch geplant und immer souverän gemeistert. Der VVE-Cup hat sich schnell in der Volleyballszene etabliert. Die Spielpläne, die für einen reibungslosen Turnierablauf sorgen, wurden und werden auch heute noch von Klaus Janssen erstellt. 
1993 – Internationaler Besuch 
Im Jahr 1993 war die kubanische Nationalmannschaft zu Gast beim VVE. Der mehrmalige Weltmeister und Olympiasieger spielte im Dezember gegen eine Auswahlmannschaft des VVE. Anschließend demonstrierten die langen, schlaksig wirkenden Spieler in einem Spiel Kuba A gegen Kuba B vor über 400 Zuschauern die hohe Kunst des perfekten Volleyballspiels in der Emder BBS-II-Halle. 

1995 – Cup wird zum Mega-Event 
Nach 5 Jahren VVE konnte man auf viele Erfolge zurückblicken: 135 Mitglieder, Zuwachs von 3 auf 9 Mannschaften, 6 Meistertitel wurden erspielt, außerdem gab es mehrere Aufstiege in höhere Spielklassen. 

Beim 5. VVE-Cup 1995 folgten  75 Mannschaften der Einladung nach Emden. Es hat sich schnell herumgesprochen, dass man in Emden qualitativ guten Volleyball spielen kann. Der VVE-Cup wurde für unseren kleinen Verein zum Mega-Event. Durch die Möglichkeit, dass alle Mannschaften am Turniersonntag auch noch Mixed spielen konnten, wurde die Attraktivität des Turniers noch gesteigert. Volleyball an zwei Tagen in unterschiedlichen Mannschaften zu spielen, war und ist ein sehr guter Grund, an diesem Wochenende in Emden eine Fete zu genießen und im Zelt zu übernachten. Die Fete entwickelte sich zum Renner. Gemütlich feiern, sich kennen und manchmal auch lieben zu lernen, gehörte immer dazu. 
Der Beach-Boom Mitte der 90-er Jahre ließ die Meldezahlen beim VVE-Cup leider deutlich zurückgehen. Das Turnier wurde auf die 5 Felder der BBS-II-Halle begrenzt, alles wurde überschaubarer. 

1999 – Nationalmannschaft in Emden
Aufregend und spannend war auch der Aufenthalt der deutschen Frauennationalmannschaft mit Trainer Hee Wan Lee in Emden. Im Rahmen des Trainingslagers wurde als Höhepunkt vor ausverkaufter BBS Halle ein Länderspiel gegen die niederländische Frauennationalmannschaft ausgetragen. 

2003 – VVE bekommt Beachfelder 
Als es den Vereinsmitgliedern irgendwann in der Halle zu warm wurde, haben sie im Jahr 2003 drei vereinseigene Beachfelder am Gymnasium am Treckfahrtstief gebaut. Diese Felder werden bei gutem Wetter gerne genutzt. 

2005 – Beachturniere
Die neue Beachanlage wird inzwischen gut genutzt. Es werden Beachranglistenturniere, sowie VVE-interne Turniere durchgeführt. 

2008 – Hobby-Cup und Beachvolleyball-Schulmeisterschaft
Erstmals findet im Jahr 2008 der VVE Hobby-Cup mit 18 Teams statt. Ein voller Erfolg – er wird zum festen Bestandteil der VVE-Turniere. Im gleichen Jahr richtet der VVE erstmals zusammen mit dem GaT eine Beachvolleyball-Schulmeisterschaft mit 9 Teams in zwei Wettkampfgruppen aus. 

2011 – Gründung der SG VVE / TuS Hinte 
Zur Förderung des Volleyballsports in Ostfriesland, zum Wohle der beteiligten Vereine Volleyball Verein Emden (VVE) und TuS Hinte, und im Geiste einer fairen Partnerschaft schlossen sich die beiden Vereine im Jahr 2011 zusammen. 

2014 – 25 Jahre VVE
In diesem Jahr feierte der VVE sein großes Jubiläum. 

2015 - Der TuS Hinte kündigte die SG auf. In Zukunft gehen beide Vereine im Damenbereich wieder eigenständige Wege. Der VVE baut seinen Trainerstamm weiter aus, er soll bald insgesamt  7 Trainer/innen umfassen, um mit einer Intensivierung der Jugendarbeit die Basis für den Leistungsvolleyball zu verbessern.

2016 - Begründung der VG Emden zusammen den Volleyballsparten des Emder Rudervereins (ERV), des Emder Turnvereins (ETV) und des Rasensportvereins Emden (RSV).